BISS-Ausgabe März 2010 | Schwerpunkt: Wohnen

pdf der BISS-Ausgabe März 2010

pdf der BISS-Ausgabe März 2010

Wohnen
8 Zusammen ist man weniger allein
Neun Studenten und geistig behinderte Menschen leben in einer WG. Das ist nicht immer leicht, aber oft sehr lustig
12 Wer mieten will, muss leiden
In München eine günstige Mietwohnung zu finden ist fast unmöglich. Wer ist schuld daran? Eine Spurensuche
14 Profiteure des Mangels
Immobilienmakler haben in München leichtes Spiel. Sie kassieren hohe Vermittlungsgebühren – oft ungerechtfertigt
15 Hauptsache, ungemütlich
Trend im öffentlichen Raum: zugige Telefonhäuschen, kantige Sitzflächen, unpraktische Bänke
18 „Wildnis tut einer Stadt gut“
Ein Gespräch mit dem Architekten Christian Herde über den Charme des Unfertigen
21 Der Netzbewohner
Der Obdachlose Richard Brox gibt im Internet Tipps zum Überleben auf der Straße

G’schichten
16 Schreibwerkstatt
Unsere Verkäufer erzählen
24 Auf Exkursion
Die Bildungsbürger besuchen im Rahmen ihres Unterrichts die Ausstellung „Doppelleben“ im Münchner Literaturhaus
28 Um die Ecke
Schriftsteller Armin Kratzert lebt seit 30 Jahren im Lehel und weiß, dass seine Wohnung der Mittelpunkt der Welt ist
30 Jana frühlingserwacht
Die Kolumne aus der Schreibwerkstatt

Rubriken
6 Lob & Tadel
7 BISSchen
22 Patenuhren
23 Hotel BISS
26 Freunde & Gönner
30 Impressum
31 Adressen