BISS-Führung anlässlich des Literaturfest München

Mittwoch, 20. November 2019, 14.00 bis 16.00 Uhr

Start: BISS e.V., Metzstraße 29 (Nähe Rosenheimer Platz / Ostbahnhof)

BISS lädt ein, zusammen mit den Autoren Ingo Schulze und Aleš Šteger an einer literarischen Stadtführung teilzunehmen. Die Tour startet um 14.00 Uhr im BISS-Büro in der Metzstraße 29 im Stadtteil Haidhausen. Die Teilnehmer erfahren alles über die Arbeit von BISS und darüber, wie sich Armut und Obdachlosigkeit überwinden lassen. Danach besuchen wir am Ostbahnhof im Zwischengeschoss einen unserer Verkäufer.

Ingo Schulze, Foto Catherina Hess

Je nach Dauer der Führung können wir noch zu unserem Partnerprojekt, Dynamo Fahrradservice gehen, einem sozialen Betrieb, in dem sich langzeitarbeitslose Menschen qualifizieren. Oder wir gehen vom Ostbahnhof gleich zum Ostfriedhof weiter und besuchen das Grab, in dem 13 ehemalige BISS-Verkäufer bestattet sind. Die Autoren machen kleine Lesungen an den verschiedenen Haltestellen.

https://www.literaturfest-muenchen.de/

Erwachsene: 10,00 € / Anmeldung bitte im BISS-Büro

BISS sucht Sozialarbeiter/in

Unser langjähriger Sozialarbeiter geht in Altersrente, daher suchen wir möglichst bald zur Nachfolge eine/n Mitarbeiter/in für Sozialarbeit für die Beratung und Begleitung unserer Verkäufer sowie die Organisation des Vertriebs in Zusammenarbeit mit Kollegen und externen Organisationen.

Hier geht´s zur Stellenanzeige:

http://biss-magazin.de/v2/wp-content/uploads/2019/09/Sozialarbeit_Stellenausschreibung2019-1-4.pdf

25 Jahre BISS – das Jubiläum

Das 25-jährige Jubiläum beging die Münchner Straßenzeitung BISS mit der Errichtung eines Kunstwerks auf dem Wittelsbacherplatz im Herzen der Stadt. Die grandiose Skulptur „I will be with you, whatever“ des britischen Künstlerkollektivs Studio Morison war von 30. Juni bis 13. Oktober 2018 der Mittelpunkt von 80 Veranstaltungen, bei denen die Menschen der Stadt zusammengekommen sind und miteinander gesungen, getanzt, diskutiert und gelacht haben. Mit diesem spektakulären Jubiläumsprojekt ist es BISS gelungen, sehr viele Menschen über die Ursachen von Armut und Obdachlosigkeit aufzuklären und sie zu ermutigen, sich für ein solidarisches und friedliches Miteinander in der Gesellschaft einzusetzen. „Stimme der Schwachen – Die Straßenzeitung „BISS“ macht die Armut, die es auch gibt, sichtbar und kämpft dagegen an. In diesem Jahr wird das Blatt 25 Jahre alt“ Welt am Sonntag, 24. Juni 2018