Was uns verbindet

IN DER BISS-KOLUMNE KOMMEN MENSCHEN ZU WORT, DIE EINE PERSÖN LICHE ERFAHRUNG ODER IHR INTERESSE AN EINEM THEMA ODER PROJEKT VERBINDET. IN DER BEGEGNUNG ZEIGT SICH, DASS MENSCHEN TROTZ UNTERSCHIEDLICHER LEBENSLAGEN, ÜBERZEUGUNGEN UND PERSÖNLICHKEITEN IMMER AUCH ETWAS GEMEINSAM HABEN

 

WURST & LEIDENSCHAFT

Protokoll MARGIT ROTH

ULI HOENEß, PRÄSIDENT DES FC BAYERN MÜNCHEN
ALADIN ZIMMERMANN, ANGESTELLTER BISS-VERKÄUFER SEIT 2013

ALADIN ZIMMERMANN: Ich esse sehr gern gut. Deshalb koche ich am liebsten selbst mit frischen, gesunden Zutaten. Ich mag aber auch deftige Sachen. Beim Betriebsausflug haben wir Kloster Scheyern besucht. In der Klostermetzgerei habe ich leckere Salami gekauft. Am liebsten esse ich aber Rindersteak, medium gebraten, dafür lasse ich alles andere stehen!

ULI HOENEß: Um etwas wirklich gut zu machen, muss man es mit Leidenschaft tun. Das mache ich beim Fußball so und bei allem anderen auch. Und es muss die Qualität der Zutaten stimmen. Eine gute Wurst beispielsweise entsteht nur, wenn man hochwertiges Fleisch und gute Gewürze verwendet und sein ganzes Herzblut in die Verarbeitung steckt.

AZ: Ich bin jetzt schon seit fünf Jahren fest angestellt und stehe an der U-Bahn Fraunhoferstraße. Mit meinen Stammkunden unterhalte ich mich sehr gern. Die Arbeit macht mir richtig Spaß, jetzt muss ich nur noch gesundheitlich wieder fitter werden.

UH: Ich unterstütze die BISS seit 22 Jahren. Mir und meiner Familie geht es gut und ich bin jetzt wieder auf der Sonnenseite des Lebens. Ich bemerke, dass es mir mit zunehmendem Alter die al- lergrößte Freude macht, anderen, denen es nicht so gut geht, zu helfen. Mir hat das Konzept von BISS immer gut gefallen, von Anfang an. Das, was BISS macht, ist auch mein Motto: Dinge ausprobieren und mit voller Leidenschaft umsetzen. Deshalb unterstütze ich BISS und freue mich, wenn ich dadurch etwas bewirken kann.