Liebe Freunde und Unterstützer,

Hildegard Denninger, BISS-Geschäftsführerin

BISS-Geschäftsführerin Hildegard Denninger

damit sie später einmal ein selbst bestimmtes Leben führen und der Gesellschaft nutzen können, brauchen benachteiligte junge Menschen besondere Zuwendung und eine gute Ausbildung. Beides ist im Konzept von Hotel BISS verankert. Es basiert darauf, aus dem alten Gefängnis Am Neudeck einen Ort mit einzigartigem Ambiente und neuen Möglichkeiten des gesellschaftlichen Zusammenlebens entstehen zu lassen, ohne die öffentlichen Kassen zu belasten. Um dieses Projekt umsetzen zu können, brauchen wir noch Geld.

Nach wie vor sind uns Spenden am liebsten, die müssen wir nicht zurückzahlen. Weil wir aber relativ viel Geld in relativ kurzer Zeit brauchen, möchten wir Privatpersonen und Unternehmen, die hinter unserem Konzept stehen und in der Lage sind, uns einen größeren Betrag zu leihen, für nachstehendes Darlehensmodell gewinnen:

Das Darlehensmodell haben wir selbst entwickelt und die renommierte Sozietät CMS Hasche Sigle hat pro bono den Darlehensvertrag ausgearbeitet.

Darlehensvertrag jetzt, Überweisung später, Mindestbetrag 5.000 Euro

Darlehensgeber kann eine Privatperson oder ein Unternehmen sein. Er schließt mit der Stiftung BISS einen Vertrag ab, in dem er verbindlich zusagt, die Darlehenssumme frühestens am Beginn des Bieterverfahrens zu überweisen, spätestens jedoch, wenn die Stiftung BISS den Zuschlag für das Grundstück Am Neudeck bekommt. Der Zeitpunkt wird von uns rechtzeitig mitgeteilt. Er richtet sich nach den Vorgaben des Finanzministeriums, die Kaufmodalitäten betreffend. Die Mindest-Darlehenssumme ist 5.000 Euro.

Darlehensnehmer ist die Stiftung BISS. Sie sichert im Vertrag folgendes zu:

  • Das Geld wird zur Finanzierung von Hotel BISS verwendet.
  • Das Darlehen wird ab Hoteleröffnung mit einem Zinssatz von 3,5 Prozent verzinst. Die Zinsen können entweder in Geld oder in Form von Übernachtungsgutscheinen ausgezahlt werden. Das heißt, auf Wunsch des Darlehensgebers, können die ihm zustehenden Zinsen in eine oder mehrere Übernachtungen im Hotel BISS umgewandelt werden.
  • Das Darlehen ist 7 Jahre nach dem Zeitpunkt der Eröffnung des Hotels zu tilgen, spätestens jedoch zum 31.12.2020 zur vollständigen Rückzahlung fällig.
  • Das Darlehen wird ohne Abzüge dem guten Zweck zugeführt. Es werden keine Provisionen bezahlt. Außer den Kontoführungskosten der Bank entstehen keine weiteren Kosten, da wir die Verwaltung und Abwicklung selbst übernehmen. In der Zeitschrift BISS und im Internet werden wir regelmäßig über den aktuellen Stand informieren. BISS wurde von „Charity Watch“ überprüft und für seinen transparenten Umgang mit Spendengeldern sowie dafür, dass alle Spenden für den Satzungszweck verwendet werden, in die Empfehlungsliste für transparente Organisationen aufgenommen.
  • Die Darlehen sind nachrangige Darlehen, deshalb besteht für den Darlehensgeber als Maximalrisiko bei Insolvenz der Totalverlust seines Darlehensbetrages. Bei einer Darlehenssumme ab 250.000,- Euro ist eine nachrangige Besicherung im Grundbuch möglich.

Wir wissen, dass nicht jeder, der unser Projekt ideell unterstützt, uns auch Geld spenden oder leihen kann. Sie helfen uns auch, wenn Sie für Hotel BISS bei Freunden und Bekannten werben oder sich bei Politikern dafür einsetzen. Wenn Sie aber finanziell dazu in der Lage sind und hinter unserem sozialen Konzept stehen, dann bitte ich Sie herzlich darum, uns Ihr Geld anzuvertrauen. Sie können sicher sein, dass wir alles in unserer Macht Stehende tun werden, damit Hotel BISS ein Erfolg wird und die jungen Auszubildenden ihren Platz in der Gesellschaft finden. Die Darlehensgeber werden nicht nur ihr Geld mit Zinsen zurückbekommen, sondern der Zinseszins wird die Freude und Befriedigung darüber sein, dass sie als Teil eines sozialen Netzwerks mitgeholfen haben, das Schicksal benachteiligter junger Menschen zu korrigieren und die Welt gerechter zu machen.

Hildegard Denninger

Darlehensvertrag als PDF herunterladen