25 Jahre BISS – das Jubiläum

Das 25-jährige Jubiläum beging die Münchner Straßenzeitung BISS mit der Errichtung eines Kunstwerks auf dem Wittelsbacherplatz im Herzen der Stadt. Die grandiose Skulptur „I will be with you, whatever“ des britischen Künstlerkollektivs Studio Morison war von 30. Juni bis 13. Oktober 2018 der Mittelpunkt von 80 Veranstaltungen, bei denen die Menschen der Stadt zusammengekommen sind und miteinander gesungen, getanzt, diskutiert und gelacht haben. Mit diesem spektakulären Jubiläumsprojekt ist es BISS gelungen, sehr viele Menschen über die Ursachen von Armut und Obdachlosigkeit aufzuklären und sie zu ermutigen, sich für ein solidarisches und friedliches Miteinander in der Gesellschaft einzusetzen. „Stimme der Schwachen – Die Straßenzeitung „BISS“ macht die Armut, die es auch gibt, sichtbar und kämpft dagegen an. In diesem Jahr wird das Blatt 25 Jahre alt“ Welt am Sonntag, 24. Juni 2018

#MeinWunschAnBayern

Was ist Ihr Wunsch an Bayern?

Der Bayerische Rundfunk ruft derzeit dazu auf, sich zu dieser Frage Gedanken zu machen und ein Video davon auf den Sozialen Medien zu posten. Der evangelische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm hat bei der Hashtagkampagne zwei Verkäufer der BISS nominiert, ihre Wünsche ebenfalls zu teilen.

#MeinWunschAnBayern von Ercan Uzun:

#MeinWunschAnBayern von Wolfgang Räuschl:

BISS und die Angst vorm Fliegen – Jetzt auf YouTube

Wie verändert sich das Leben von armen und obdachlosen Menschen durch Eigeninitiative und Leistung durch den Verkauf der Zeitschrift BISS? Der Regisseur Wolfgang Ettlich geht dieser Frage nach und begleitete vier Verkäufer der Münchner Straßenzeitung BISS über drei Jahre hinweg in ihrem Alltag. Der Film feierte im Mai dieses Jahres seine Premiere auf dem DOKfest München und wurde im Anschluss mehrfach im Heppel + Ettlich gezeigt. Jetzt freuen wir und, dass der Film für jeden zugänglich ist. Viel Freude beim ansehen.