Ins Blaue

Karin Lohr, Geschäftsführung; Foto: Sacha Kletzsch

Mit dieser Ausgabe für Juli und August beginnt für uns BISSler endgültig der Sommer. So haben an hoffentlich vielen lauen Abenden Cafés und Biergärten geöffnet, in denen gut gelaunte Menschen sitzen. Denn dort sind auch unsere mobilen Verkäufer besonders gerne mit der Zeitung unterwegs und freuen sich über rege Geschäfte. Außerdem unternehmen wir Mitte Juli wieder unseren traditionellen Betriebsausflug, bei dem Innen- und Außendienst zusammen einen Tag ins Blaue fahren. Dieses Mal geht es in den Pfaffenwinkel, der Reisebus und das Mittagessen sind schon reserviert. Kunst und Kultur kommen natürlich auch nicht zu kurz, denn es ist eine Führung in der Wieskirche in Steingaden vorgesehen. Für die 49 angestellten BISS-Verkäufer gilt August als der Urlaubsmonat, in dem sie ihr Gehalt, auch ohne zu arbeiten, bezahlt bekommen. Für unseren Verkäufer Herrn P. und seine Frau geht die Reise dieses Jahr mit dem Hochgeschwindigkeitszug TGV für ein Wochenende nach Straßburg. Herr P. ist nämlich der glückliche Gewinner der Reise, die BISS unter den Verkäufern, die bei der Europawahl im Mai zur Wahl gegangen sind, ausgelobt hat. So manchen unter ihnen hat man in den Wochen vor der Wahl überzeugen können, wie wichtig unser friedliches Europa ist, das hat uns gefreut. Selbst wenn Sie dieses Jahr nicht wie Herr P. verreisen, haben wir für Sie einige schöne Überraschungen bereit. Unter dem Motto „I will be with you, whatever – 25 Jahre BISS“ zeigen wir in den Räumen des H-Teams in der Plinganserstraße die schönsten Bilder unseres Jubiläumsprojekts 2018, des spektakulären Kunstpavillons am Wittelsbacherplatz. Ab sofort können Sie auch bei dem BISS-Verkäufer Ihres Vertrauens den Katalog zum Projekt kaufen, mit tollen Fotos und vielen spannenden Interviews. Und sollten Sie zufällig mit einem Lieferwagen nach Wales fahren, in dem noch Ladefläche frei ist, könnten Sie uns einen Gefallen tun und für die Künstler von Studio Morison zwei Elemente des Kunstpavillons mitnehmen. Dass aus den vielen Begegnungen und Gesprächen in den Monaten am Wittelsbacherplatz in den Menschen etwas weitergewachsen ist, erleben wir seitdem Tag für Tag. Was aus insgesamt 24 Pavillonelementen sprießt, können Sie auf Seite 26 im Heft lesen. Allen unseren Lesern, Freunden und Unterstützern wünschen wir einen schönen, langen Sommer und freuen uns auf ein Wiedersehen im September!

Herzlichst

Karin Lohr, Geschäftsführerin