BISS-Ausgabe Juli/August 2009 | Schwerpunkt: Servus, Minga!

pdf der BISS-Ausgabe Juli/August 2009

pdf der BISS-Ausgabe Juli/August 2009

Servus, Minga!
8 Wo die wilden Tiere leben Füchse auf der Terrasse, Falken auf dem Balkon: Viele Tiere fühlen sich in der Stadt wohler als auf dem Land
12 „Hartz IV ist ein Ärgernis!“ Münchens Sozialreferent Friedrich Graffe über das soziale Netz der Stadt und über Altersarmut
14 Kämpfer für soziale Gerechtigkeit Straßenzeitungen gibt es auf der ganzen Welt. Wofür sie kämpfen und womit sie zu kämpfen haben
15 München, ich liebe dich! Ein Brief an eine Stadt, die es Bewohnern und Besuchern oft leicht und manchmal schwer macht, sie zu mögen
18 „Alle reden vom Wetter, aber keiner unternimmt was dagegen“ Der unsterbliche Karl Valentin verrät im Interview alles über München, Bayern und das Jenseits
20 Die Stadt erfahren Ein taxifahrender Historiker und zwei Trambahn-Enthusi- asten zeigen München auf ihre sehr spezielle Weise

G’schichten
16 Schreibwerkstatt Unsere Verkäufer erzählen
24 Die Bilderbuchfamilie Urlaub auf dem Bauernhof: JoJo gießt den Garten, Victor besucht die Ziegen, und niemand vermisst den Fernseher
28 Um die Ecke Hans-Georg Küppers weiß, was am Marienplatz wirklich passiert
30 Jana macht Heimaturlaub Die Kolumne aus der Schreibwerkstatt

Rubriken
6 Lob&Tadel
7 BISSchen
23 Hotel BISS
25 Patenuhren
26 Freunde & Gönner
30 Impressum
31 Adressen

BISS-Ausgabe Juni 2009 | Schwerpunkt: Sei gscheit!

pdf der BISS-Ausgabe Juni 2009

pdf der BISS-Ausgabe Juni 2009

Sei gscheit!

8 Dabei sein statt danebenstehen Das Münchner Hartz-IV-Orchester gibt arbeitslosen Künstlern und Technikern eine neue Chance

12 Die Zauberkraft des Lauschens Kinder, die zu den Vorlesestunden der Lesefüchse kommen, werden richtig gscheit

14 „Verstehen gut, sprechen nix gut“ Wie eine türkische Analphabetin in einem Kurs die deutsche Sprache lernt und im Alltag besser zurechtkommt

18 Der tägliche Kampf um Aufmerksamkeit Der Unterricht an einer berufsvorbereitenden Schule ist eine große Herausforderung – für Lehrer und Schüler

20 Philosophen der Straße Eine US-Universität bietet Literaturkurse für Obdachlose an.

22 Lebenslänglich Hausaufgaben Jeder muss sich dauernd weiterbilden, heißt es überall. So ein Schmarrn!

G’schichten

16 Schreibwerkstatt Unsere Verkäufer erzählen

24 Die Bilderbuchfamilie Lulu will Sängerin werden und macht bei einem Wettbewerb mit, während Victor um eine Medaille schwimmt

28 Um die Ecke Anatol Regnier über Bogenhausener Straßennamen

30 Jana scheffelt Geld Die Kolumne aus der Schreibwerkstatt

Rubriken

6 Lob&Tadel
7 BISSchen
23 Hotel BISS
26 Patenuhren
27 Freunde & Gönner
30 Impressum
31 Adressen

BISS-Ausgabe Mai 2009 | Schwerpunkt: Mama

pdf der BISS-Ausgabe Mai 2009

pdf der BISS-Ausgabe Mai 2009

Mama
8 Papa haut nicht mehr Er schlug sie, sie floh ins Haus für Mutter und Kind. Wenn er heute zu Besuch kommt, sitzt er ganz kleinlaut in der Ecke
12 „Mama trifft immer meinen Geschmack“ Kinder erzählen, was sie über ihre Mütter denken
14 Kleiner Mensch, was nun? Nicole Kurz fiel nach der Geburt ihres Sohnes in ein tiefes Loch. Sie berichtet, wie sie wieder herausfand
15 Hausmütterchen, Karriereweib oder Rabenmutter Wie es die heutige Frau auch macht: Es ist falsch. Männer werden schon für kleine Fortschritte gelobt
18 „Man muss in der Lage sein, für sich selbst zu sorgen“ Zwei Mütter aus zwei Generationen über die Rolle der Frau in der Familie
20 Mama, Mutter, Mutti, Mam Wie Kinder ihre Mütter nennen und warum

G’schichten
16 Schreibwerkstatt Unsere Verkäufer erzählen
22 Arbeit beschaffen, Menschen beschäftigen Das Münchner Projekt ABBA bringt seit 20 Jahren Menschen in Lohn und Brot
24 Die Bilderbuchfamilie Felix muss zur Kinderärztin, Mama Chris geht tanzen – und kämpft am Tag darauf mit einer Sehnenscheidenentzündung
28 Um die Ecke Christine Grän fühlt sich schwabinglich
30 Jana auf dem Balkon Die Kolumne aus der Schreibwerkstatt

Rubriken
6 Lob&Tadel
7 BISSchen
21 Hotel BISS
26 Patenuhren
27 Freunde & Gönner | Nachruf
30 Impressum
31 Adressen

BISS-Ausgabe April 2009 | Schwerpunkt: Freiheit

pdf der BISS-Ausgabe April 2009

pdf der BISS-Ausgabe April 2009

Freiheit
8 Zu jung fürs Gefängnis Zwei Jugendliche berichten von ihren Erfahrungen im Knast
12 Münchner Freiheit Zuagroaste aus Florida, Kasachstan und Sachsen-Anhalt erzählen von ihrem Lebensgefühl
14 Leben auf Pump Sofortkredite und Ratenzahlungen brachten Erwin Klein in die Schuldenfalle – heute ist er wieder frei
15 Rettet die Unvernunft! Warum es so beliebt ist, gegen Regeln zu verstoßen
18 „Freiheit ist immer auch die Freiheit der anderen“ Im Interview: Liedermacher Konstantin Wecker
20 Artenschutz oder Tierquälerei Haben Tiere ein Recht auf Freiheit – Tierschützer und Zoo- betreiber diskutieren
21 Freier Staat Vor 90 Jahren endete die bayerische Revolution

G’schichten
16 Schreibwerkstatt Unsere Verkäufer erzählen
24 Die Bilderbuchfamilie Erst auf die Behörde zum Pässe-Verlängern, dann nach Hause zum Geburtstagfeiern
28 Um die Ecke Friedrich Ani beobachtet Einzelhandel-Trends in Giesing
30 Jana im Waschsalon Die Kolumne aus der Schreibwerkstatt

Rubriken
6 Lob&Tadel
7 BISSchen
22 Patenuhren
23 Hotel BISS
26 Freunde & Gönner
30 Impressum 
31 Adressen