BISS-Ausgabe September 2012 | Die Russen sind da

Cover der BISS-Ausgabe September 2012

Cover der BISS-Ausgabe September 2012

Thema | Die Russen sind da: Die Zahl der russischsprachigen Bevölkerung ist in München allein im Jahr 2011 um mehr als 1000 Personen (acht Prozent) gestiegen. Über 16 000 Emigranten aus Russland sowie den GUS- und baltischen Staaten leben hier | 6 Eine Bibliothek als Beratungsstelle: Was tun, wenn die kleine Tochter plötzlich verschwindet und man noch fremd ist in Deutschland? Yuliya Rozenberg fand Hilfe in der Münchner Tolstoi-Bibliothek | 12 So schmeckt die Heimat: Gepökelte Schweinehufe, 160 Sorten sehr süßer „Karamellen“ oder fettige Grieben: Der „Prima Markt“ in Berg am Laim verkauft osteuropäische und russische Spezialitäten | Aktuell | 14 Aus für Münchner Genossenschaften? Grundstücke alteingesessener Münchner Genossenschaften sollen zum Höchstpreis verkauft werden | 16 Beweg was – werd Busfahrer: Omnibusunternehmern mangelt es an Personal – nicht ohne Grund. Doch viele Busfahrer lieben ihre Arbeit auch | 24 Erfahrungen in der Fremde: Das Austauschprogramm des Dynamo Fahrradservice | 27 Am Beispiel der Kollegen: Eine japanische Straßenzeitung lernt am Modell BISS | Schreibwerkstatt | 4 Standplatz | 22 Aufgelesen: BISS-Verkäufer erzählen, was sie bewegt | 30 Janas Kolumne: Vergessen? | Rubriken | 3 BISS intern | 28 Patenuhren | 20 Aus aller Welt: Diskriminierung Homosexueller in afrikanischen Staaten | 29 Freunde und Gönner | 30 Impressum | 31 Adressen

BISS-Ausgabe Juli/August 2012 | Freiluftkino

Cover der BISS-Ausgabe Juli/August 2012

Cover der BISS-Ausgabe Juli/August 2012

Aktuelles | 6 Die Könige vom Oly-Bad: In der Olympiaschwimmhalle trifft sich jeden Samstag eine verschworene Gruppe, um vom 10-Meter-Turm zu springen. Ein Besuch an einem perfekten Ort zum Glücklichsein | 10 Mein Wohnzimmer, der Westpark: Es gibt viele Plätze, wo sich der Sommer genießen lässt. Der Westpark ist für manche wie eine zweite Wohnung. Iraner und Deutsche, Kleinkinder und Rentner, behinderte Menschen und Jogger – alle rücken hier zusammen | 14 Erni und das Abenteuer:  Fast wäre der Schrotthändler Ernst bei einem Brand gestorben. Er lebt in einem Blockhaus, mitten in Thalkirchen. Zum Glück war er nicht allein. Was wahre Freundschaft bedeutet | 18 Schach macht stark: Wie die Schachstiftung benachteiligten Kindern hilft | 20 Nur die Reue zählt: Etwa 100 000 Deutsche müssen jedes Jahr zur
Medizinisch-Psychologischen Untersuchung, auch „Idiotentest“ genannt. Vielen erschließt sich der Sinn dieser Prüfung nicht. Ein Betroffener berichtet | 22 Tatort Toilette: Vor einem Jahr gab es noch über 100 öffentliche WCs in der Stadt. Wohin sind sie verschwunden? Eine Spurensuche | Schreibwerkstatt | 4 Standplatz | 26 Aufgelesen: BISS-Verkäufer erzählen, was sie bewegt | 30 Janas Kolumne: Im Sommer | Rubriken | 3 BISS intern | 28 Patenuhren | 24 Aus aller Welt: Die Not in Griechenland wächst. Eine neue Straßenzeitung will helfen | 29 Freunde und Gönner | 30 Impressum | 31 Adressen

Nachrichten aus Griechenland

In Athen wird eine Straßenzeitung gegründet

Viele Griechen haben durch die Krise ihre WoHnung oder ihr Haus verloren. Sie schlafen in Parks wie diese Frau | Foto: Yannis Behrakis/Reuters

Viele Griechen haben durch die Krise ihre WoHnung oder ihr Haus verloren. Sie schlafen in Parks wie diese Frau | Foto: Yannis Behrakis/Reuters

Mit 350 Milliarden Euro steht Griechenland in der Kreide. Als Gegenleistung für die Finanzhilfen verlangen die internationalen Geldgeber massive Einsparungen. Dazu gehören Einschnitte im öffentlichen Dienst, die Kürzung des Mindestlohns auf 586 Euro im Monat und ein Abbau der Sozialleistungen. Der Sparkurs trifft die Ärmsten. Bis Ende 2012 müssen vermutlich rund 100 000 Geschäfte schließen, dadurch werden weitere 250 000 Menschen ihre Arbeit verlieren. Schon seit 2010 droht ein Staatsbankrott. Nach Angaben der Obdachlosenhilfsorganisation Klimaka ist die Zahl derer, die sich keine Wohnung leisten können, in den vergangenen zwei Jahren um 25 Prozent gestiegen. Eine neue Straßenzeitung will helfen. Ein Gespräch mit dem Redakteur Chris Alefantis, 45. Lesen Sie weiter bei »Nachrichten aus Griechenland«…

BISS-Ausgabe Juni 2012 | Silver Heroes

Cover der BISS-Ausgabe Juni 2012

Cover der BISS-Ausgabe Juni 2012

Aktuelles | 6 Überschuss für die Überflüssigen? Banken, die Gastronomie, Konzerne – alle spenden an die Tafel. Was als „größte soziale Bewegung“ gefeiert wird, erfüllt eine Alibi-Funktion. Ein Plädoyer für echte Teilhabe | 8 Ho, ho, ho Chi Minga! Sie protestierten gegen Vietnam und kämpften für eine bessere Welt: Die Mitglieder der Band Amon Düül sind Alt-68-er. Bis heute mischen sie sich ein. Ein Gespräch mit der Sängerin Renate Knaup | 12 Die Sonntagshändler: Genau 2,18 Prozent mehr Rente gibt es ab Juli. Für viele Münchner ist das zu wenig. In Schwabing haben Senioren einen Flohmarkt aufgemacht, um Geld zu verdienen | 16 Wohnst du noch oder fliehst du schon? Die Mietpreise explodieren. Viele Menschen müssen die Stadt verlassen. Was der Staat dagegen tun könnte | 18 Ein wahrer Champion: Ercan Demir ist Bodybuilder. In seinem Fitnessstudio zeigt er schweren Jungs, wie sie etwas aus sich machen können | 22 Der Männerversteher: Der Frisör Karl Keckeis schneidet nur Herren die Haare. Ein Gespräch über die Schwächen des starken Geschlechts | Schreibwerkstatt | 4 Standplatz | 26 Aufgelesen: BISS-Verkäufer erzählen, was sie bewegt | 30 Janas Kolumne: Beim Ackern | Rubriken | 3 BISS intern | 28 Patenuhren | 24 Aus aller Welt: Strom für Sambia Was die Elektrifizierung für ein Dorf bedeutet | 29 Freunde und Gönner | 30 Impressum | 31 Adressen