BISS-Ausgabe Juni 2011 | Schwerpunkt: Nackt

Cover der BISS-Ausgabe Juni 2011

Cover der BISS-Ausgabe Juni 2011

Nackt | Hosen runter für Hartz IV: Wer Geld vom Staat will, muss auf einen Großteil seiner Privatsphäre verzichten. Vier Menschen erzählen, wie sie damit umgehen | Nackert, frei und hartgesotten: Für Wolfgang beginnt die FKK-Saison am Isarstrand schon im Februar | Gefährliche Spuren: Was passieren kann, wenn man im Internet einfach nur ein Hochzeitsgeschenk kaufen will | Plädoyer für klare Grenzen: Peter Schaar, der Datenschutzbeauftragte der Bundesregierung, warnt vor Informationsklau durch Facebook und Google

G’schichten | Schreibwerkstatt: Unsere Verkäufer erzählen | BISS International: Neues von Straßenzeitungen aus Sambia und Japan | Angebissen: Michael Altinger leidet im Juni, freut sich aber wenigstens schon auf den Somme | Jana im Nervenkostüm: Die Kolumne aus der Schreibwerkstatt
 
Rubriken | Lob & Tadel | BISSchen | Patenuhren | Hotel BISS | Freunde & Gönner | Impressum | Adressen

BISS-Ausgabe Mai 2011 | Schwerpunkt: Überlebenskunst

Cover der BISS-Ausgabe Mai 2011

Cover der BISS-Ausgabe Mai 2011

Überlebenskunst | Die vielen Leben des Christian Zimmermann: Der BISS-Verkäufer und Stadtführer hat sein Leben gleich mehrfach umgekrempelt | 30 Jahre Abstellgleis: Jürgen Heckel ist Trinker, aber seit 24 Jahren trocken. Noch immer besucht er eine Selbsthilfegruppe | Zwei Scheidungen und ein Glücksfall: Julia Breitfeld weiß, worum es in Beziehungen geht: Geborgenheit, Sicherheit, Lust, Liebe. Sonst nichts | Ende ohne Schrecken: Eva Maria hat Krebs. Zweimal schon sah sie dem Tod ins Gesicht. Und hat dabei die Angst verloren | Aufgeben kommt nicht infrage: Nach sechs Operationen ist Iris Löw halbseitig gelähmt. Doch sie studiert und will als Logopädin arbeiten | Immune Seele: Psychologe Wilfried Griebel über die Fähigkeit, schlimme Erfahrungen gut zu verarbeiten

G’schichten | Schreibwerkstatt: Unsere Verkäufer erzählen | BISS International: Neues von Straßenzeitungen der Schweiz und der Philippinen | Angebissen: Kabarettist Andreas Rebers widmet dem Pollenflug ein Gedicht | Jana und der Lauf der Zeit: Die Kolumne aus der Schreibwerkstatt

Rubriken | Lob & Tadel | BISSchen | Patenuhren | Hotel BISS | Freunde & Gönner | Impressum | Adressen

BISS-Ausgabe April 2011 | Schwerpunkt: Nachbarschaft

Cover der BISS-Ausgabe April 2011

Cover der BISS-Ausgabe April 2011

Nachbarschaft | Und mittendrin die Flüchtlinge: In Berg am Laim wohnen 32 junge Männer aus acht Ländern in einem Heim. Einige Anwohner haben damit ein Problem | Miteinander auskommen: Nachbarn grüßen, Konflikte ansprechen, auch mal nachgeben: die besten Tipps für gute Nachbarschaft | Wir bleiben!: Wie es Mietern, der Stadt und einer Genossenschaft gelang, ein Wohnhaus im Dreimühlenviertel vor dem Verkauf zu retten | Stamperl und Stammgäste: Was treibt Menschen in kleine Kneipen um die Ecke? Wir haben nachgeforscht | Zusammen ist man weniger allein: Freiberufler wollen nicht immer daheim arbeiten. So entstehen Bürogemeinschaften auf Zeit. Sie sollen gegen die Einsamkeit helfen

G’schichten | Schreibwerkstatt: Unsere Verkäufer erzählen | Straßenzeitungen weltweit: Rupert Neudeck baut Schulen im Kongo. Und in Schottland wird eine Straßenzeitungsverkäuferin zur Sängerin | Angebissen: Sven Kemmler will endlich in Schwabing draußen im Café sitzen. Doch statt Flip-Flops zieht er seinen Anorak an | Janas alte Nachbarin: Die Kolumne aus der Schreibwerkstatt

Rubriken | Lob & Tadel | BISSchen | Patenuhren | Hotel BISS | Freunde & Gönner | Impressum | Adressen

BISS-Ausgabe März 2011 | Schwerpunkt: Kranke Kasse

Cover der BISS-Ausgabe März 2011

Cover der BISS-Ausgabe März 2011

Kranke Kasse | Die Unbestechlichen Ärzte wehren sich gegen die Annäherungsversuche der Pharmaindustrie | Solidarisch geht anders Friedrich Graffe, ehemaliger Münchner Sozialreferent, ist privat krankenversichert, seine Frau gesetzlich. Viel Stoff für Diskussion | 2-Minuten-Medizin Peter Glocker konnte als Kassenarzt nicht mehr existieren, jetzt behandelt er als Vertragsdoktor | Ein Arzt ist unbezahlbar Auch in München gibt es Menschen ohne Krankenversicherung. Die Malteser Migranten Medizin hilft ihnen
| Als ungeheilt entlassen Weil Krankenhauspatienten teuer sind, werden sie oft allzu bald wieder nach Hause geschickt – das schadet der Genesung | Schlüsselbilder Angela Mertens lässt sich von einem Kunsttherapeuten behandeln. Das Malen gibt ihr Sicherheit und Stabilität

G’schichten | Schreibwerkstatt: Unsere Verkäufer erzählen | BISS International: Neues von unseren befreundeten Straßenzeitungen aus Kenia und Mazedonien | Angebissen Dieter Hildebrandt erinnert sich an das zerbombte München und wie er seine Frau kennenlernte | Jana und das schwarze Loch: Die Kolumne aus der Schreibwerkstatt | Rubriken | Lob & Tadel | BISSchen | Hotel BISS | Patenuhren | Freunde & Gönner | Impressum | Adressen