20 Jahre BISS: Internationale Straßenzeitungskonferenz in München

Vom 29. Juli bis 1. August trafen sich über 100 Teilnehmer aus 30 Ländern und 5 Erdteilen zur 17. Jahreskonferenz des INSP (International Network of Street Papers) in München. Die Tagung fand in Kooperation mit BISS statt und würdigte damit auch das 20-jährige Bestehen der Münchner Straßenzeitung.

INSP

http://www.muenchen.tv/mediathek/video/internationale-konferenz-mit-biss/#.UgFdceLwCM8

Die Konferenz suchte nach Antworten auf die Fragen, die angesichts der Zunahme der digitalen Medien alle Printmedien betreffen. Obwohl es bei den Straßenzeitungen weltweit bislang keinen Rückgang in der Auflage gab, will man gerüstet sein für die Zukunft. In Workshops, Diskussionsgruppen und Podiumsdiskussionen wurden von den Teilnehmern Konzepte erarbeitet, wie Straßenzeitungen im 21. Jahrhundert überleben können, wie sie Armut und Obdachlosigkeit entgegentreten können und welche gesellschaftlichen Randgruppen von den Straßenzeitungen profitieren können. Alle Teilnehmer waren sich einig: Es war eine inspirierende und Mut machende Konferenz.

BISS-Ausgabe Juli-August 2013 | Hiergeblieben

Cover des BISS-Magazins Juli-August 2013

Cover des BISS-Magazins Juli-August 2013

Thema | Hiergeblieben | Viele Münchner müssen genau dann arbeiten, wenn andere Urlaub machen |6 Warum in die Ferne schweifen: Sechs Münchner erzählen, wie sie den Sommer in der Stadt genießen | 11 Hasenbergl statt Kuba: Die alleinerziehende Mutter Michaela Hufnagel hat kein Geld um mit ihren vier Kindern in die Ferien zu fahren | Aktuell | 14 Schachmatt für die Behinderung: Beim Schachturnier „Geistesblitz und Taktikwitz“ traten 50 Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung gegeneinander an | 18 Gewalt muss nicht sein: Michael Stenger, der Gründer der SchlaU-Schule, einer Schule für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, über die Ursachen der Auseinandersetzungen unter den Jugendlichen in den Asylbewerberunterkünften  | 20 Hilfe auf Achse: Infobus-Mitarbeiter unterstützen Flüchtlinge in Asylfragen | 22 Interview: Landrätin Johanna Rumschöttel über das Bürgerbegehren gegen Flüchtlingsunterkünfte in Putzbrunn | 26 International: Südafrikanische Doku-Soap „Street Talk“ zeigt die Realität in den Townships Schreibwerkstatt | 4 Standplatz | 24 Aufgelesen: BISS-Verkäufer erzählen, was sie bewegt | 30 Janas Kolumne: Stille Örtchen | Rubriken 3 BISS intern | 29 Freunde und Gönner | 28 Patenuhren | 30 Impressum | 31 Adressen

 

BISS-Ausgabe Juni 2013 | In Gottes Namen

Cover des BISS-Magazins Juni 2013

Cover des BISS-Magazins Juni 2013

Interview: Soulsänger Xavier Naidoo spricht exklusiv mit BISS über soziales Engagement |Thema | Ein Leben für die Obdachlosen: Seit 30 Jahren kümmert sich Walter Lorenz um Obdachlose. Er lebt mit ihnen zusammen und versorgt diejenigen, die noch auf der Straße sind, mit Tee und Broten |14 Poesie – fast ohne Worte: Beim Deaf-Slam erzählen Gehörlose Geschichten in Gebärden- und Lautsprache |16 Outing am Arbeitsplatz: In Führungspositionen ist Homosexualität noch immer ein Tabu | Aktuell | 24 Lehrreiche Tage in Tutzing: Bilanz der BISS-Tagung „Agenda 2020 – Erfolgreich gegen Armut“ | Schreibwerkstatt | 4 Standplatz | 22 Aufgelesen: BISS-Verkäufer erzählen, was sie bewegt | 30 Janas Kolumne: Auf schöner Sohle | Rubriken 3 BISS intern | 28 Freunde und Gönner | 29 Patenuhren | 30 Impressum | 31 Adressen

BISS-Ausgabe Mai 2013 | Die Reifenprüfung

Cover des BISS-Magazin Mai 2013

Cover des BISS-Magazins Mai 2013

Thema | Radeln in München: BISS begibt sich auf Ortsbefahrung und erkundet, was München zur Fahrradstadt macht und was noch getan werden muss |Interview: Hep Monatzeder über die Nöte und Chancen der Münchner Radler| Aktuell | 12 Die syrischen Patienten: Hanadi und Ahmad erlitten im Krieg schwere Verbrennungen. Ein Hilferuf im Internet rettete ihr Leben | 22  Heftpflaster der Armut: Tafeln sind entwürdigend. Warum, erklärt die Münchner Autorin Kathrin Hartmann | 24 Mobilität aus einer Hand Ein deutschlandweit einmaliges Pilotprojekt um auf das Auto zu verzichten| 25 International Wie Johannesburger Jugendliche von Bauschutt leben | Schreibwerkstatt | 4 Standplatz | 26 Aufgelesen: BISS-Verkäufer erzählen, was sie bewegt | 30 Janas Kolumne: Großstadtdschungel | Rubriken 3 BISS intern | 28 Freunde und Gönner | 29 Patenuhren | 30 Impressum | 31 Adressen