Auf der Zielgeraden

BISS-Geschäftsführerin
Karin Lohr
Foto: Sascha Kletzsch

Bei Projekten, die einen langen Vorlauf und zunächst ein ungewisses Ende haben, gibt es erfahrungsgemäß einen Moment, in dem man realisiert, dass jetzt die damit verbundenen Wünsche und Erwartungen tatsächlich in Erfüllung gehen. Bei unserem Projekt zum 25-jährigen Jubiläum von BISS, der Errichtung eines Kunstwerks auf dem Wittelsbacherplatz, gab es für mich einige solche Momente, aber einer wird mir ganz besonders in Erinnerung bleiben: als der Bauleiter der Firma Lutzenberger, die die Kunstskulptur errichtet (siehe Seiten 20 und 21), präzise im Lageplan markierte, wo die Zufahrt auf die Baustelle erfolgen soll – im Herzen der Stadt. Damit wird wahr, wofür sich ein großartiges Team zwei Jahre lang engagiert eingesetzt hat: BISS hat die Chance, an einem prominenten Ort von 30. Juni bis 13. Oktober mit der Stadtgesellschaft über die Ursachen von Armut und Obdachlosigkeit ins Gespräch zu kommen. Mit den Mitteln der Kunst wollen wir ein Zeichen setzen dafür, dass eine solidarische Gesellschaft, in der auch die Schwächeren ihren Platz haben, durch ein gemeinsames und vertrauensvolles Miteinander möglich ist. Und seien Sie unbesorgt, trotz unseres anspruchsvollen Kunstprojekts heben wir nicht ab. Denn unser normaler Alltag läuft weiter. Es kommen nahezu täglich Menschen zu uns, die Arbeit, Wohnung und Hilfe in einer Krise suchen. An dem Tag, als die Zufahrt zur Baustelle festgeschrieben wurde, war auch Familie M. am Ziel ihrer langen Suche nach einer Wohnung und unterschrieb den Mietvertrag. Durch eine schwere Erkrankung des Vaters hatte die Familie mit zwei kleinen Töchtern ihr regelmäßiges Einkommen verloren und wohnte zuletzt in einer Notunterkunft in einem einzigen Zimmer. Die Chance, auf dem normalen Wohnungsmarkt fündig zu werden, war gleich null. Dank großzügiger Gönner und langjähriger Förderer von BISS, die eine größere Wohnung zu einer moderaten Miete anboten, kann die Familie, die ihr Glück kaum fassen konnte, umziehen. In den vergangenen 25 Jahren konnte BISS dank Ihrer Unterstützung vielen Menschen helfen. Deshalb, liebe Freunde, feiern Sie mit uns und unseren Verkäufern bei strahlender Laune unser spektakuläres Geburtstagsgeschenk, mit dem wir unserer Stadt und allen ihren Bürgern für ihre Treue und Großzügigkeit danken möchten. Nehmen Sie sich die Zeit und geben Sie uns die Ehre – schauen Sie diesen Sommer auf dem Wittelsbacherplatz vorbei!

Herzlichst

 

 

Karin Lohr, Geschäftsführerin