Annus mirabilis

BISS-Geschäftsführerin
Karin Lohr
Foto: Sascha Kletzsch

Nur auf den ersten Blick haben Königin Elisabeth II. von England und die Münchner Straßenzeitung BISS keine Gemeinsamkeiten. Denn Königin Elisabeth, Jahrgang 1926, ist dieses Jahr im April tatsächlich schon 92 Jahre alt geworden und sie spricht in der Regel Englisch. Wohingegen wir von BISS, gegründet 1993, nahezu jugendlich frisch in diesem Jahr unser 25-jähriges Jubiläum feiern und uns meist auf Deutsch unterhalten. Beide sind wir jedoch die Ältesten – die Queen als Königin von England und BISS als professionelle Straßenzeitung Deutschlands. Und beide sind wir vor Ort die Einzigen oder besser gesagt einzigartig, die Queen in UK sowieso und BISS sogar weltweit als diejenige Straßenzeitung, die von ihren 100 Verkäufern aktuell 51 mit unbefristeten Arbeitsverträgen fest angestellt hat. Das ist ein Anlass, richtig zu feiern, und das haben wir mit der Premiere unseres Films „BISS und die Angst vorm Fliegen“, Wolfgang Ettlichs filmischer Langzeitbeobachtung von vier BISS-Verkäufern, auf dem Münchner Dokumentarfilmfestival erst begonnen! Der Film ist vom Münchner Publikum begeistert aufgenommen worden und es hat uns sehr gefreut, dass sich auch viele unserer Verkäufer den Film im Kino angesehen haben. Und es geht fulminant weiter, denn ab 12. Juni wird anlässlich des BISS-Jubiläums das Kunstwerk „I will be with you, whatever“ der britischen Künstler von Studio Morison auf dem Wittelsbacherplatz errichtet. Schon seit Wochen fertigen die Arbeiter der Firma Lutzenberger in Pfaffenhausen die 1.400 Einzelteile, die zu einer tonnenschweren Skulptur verbunden werden, die das Denkmal von Maximilian I. teilweise verhüllen wird. Das ist der Auftakt zu einem großartigen Programm mit vielen offenen Veranstaltungen, die den ganzen Sommer über auf dem Wittelsbacherplatz stattfinden werden (siehe S. 22 bis 25). Es gibt viele Gelegenheiten zu feiern, sei es das offene Singen immer donnerstags oder die Gesprächsrunden sonntags, an die eine Führung anschließen wird. Wir freuen uns auf Sie, schauen Sie doch vorbei! Zur Eröffnung am Samstag, den 30. Juni möchte ich Sie ebenfalls im Namen aller BISSler herzlich einladen. Drücken Sie mit uns die Daumen, dass es um 14 Uhr nicht regnet, oder jedenfalls nur ein bisschen. Das BISS-Jubiläumsjahr wird fantastisch, ein „annus mirabilis“ würde die Queen möglicherweise sagen, mit der uns genau betrachtet auch unser Motto „I will be with you, whatever“ verbindet. Denn aufgeben tut weder sie noch BISS, auch wenn’s mal stürmisch wird!

Herzlichst

 

 

 

Karin Lohr, Geschäftsführerin